Routen

DIE MARKEN UND IHRE HISTORISCHEN, KUNSTHISTORISCHEN, NATÜRLICHEN, KULINARISCHEN UND KUNSTHANDWERKLICHEN SCHÄTZE

Einmalige, zauberhafte Naturszenen, von jahrhundertealter Geschichte gezeichnete Stadtbilder, eine unwiderstehliche typische Küche und das traditionelle Schuhmacherhandwerk der Region, das heutzutage zum Outlet der führenden Label auf dem internationalen Markt geworden ist: die Marken sind dies und noch viel mehr, ein Gebiet voller Überraschungen!

Wer in Porto San Giorgio ankommt und vor allem wer mit dem Schiff in Marina di Porto San Giorgio anlegt, muss unbedingt mindestens einen entspannenden Tag einlegen, um das Landesinnere und seine Atmosphären und kulinarischen Genüsse zu entdecken. Die kunsthistorischen Schätze der Region gehen auf das Mittelalter zurück, mit Kunstwerken, welche vom romanischen bis hin zum gotischen Baustil der Zisterzienser, von der Malkunst des 14. Jahrhunderts bis zu jener der Renaissance, namentlich jener von Raffaello, Crivelli und Lorenzo Lotto reichen. In den Städten und Kleinstädten, welche oft noch von Stadtmauern umgeben sind, stößt man abwechselnd auf alte Handels- und Regierungsgebäude, Plätze, welche an alten Römerstraßen liegen, aristokratische und religiöse Gebäude, und alle sind vom Zauber ihrer Geschichte gekennzeichnet, oft von ihrer Vergangenheit als ehemalige Hauptstädte von kleinen alten Republiken. Urbino mit seinem Renaissancebaustil und Ascoli Piceno mit seiner gänzlich aus Travertin gebauten Altstadt gehören zum Weltkulturerbe und zu den meist besuchten Reisezielen.
Die Marken sind auch reich an Naturschutzgebieten, Biosphärenreservaten und Naturparke, welche ideal sind für Tagesausflüge und zur Erfrischung in den Sommermonaten. Wenige Kilometer von Porto San Giorgio entfernt gibt es zahlreiche Outlets, wo Sie Kleider, Lederwaren und Schuhe der führenden italienischen Labels finden, sowie Weinkeller, Restaurants und Urlaubsbauernhöfe, wo Sie Weine und Speisen mit dem unverkennbarem Geschmack der regionalen und weltweit berühmten italienischen Küche kosten können.

Hier die empfohlenen Touristenrundgänge.

 

RUNDGANG IN DER NATUR – NATIONALPARK DES GRAN SASSO UND DER MONTI DELLA LAGA

Die Region ist reich an Naturparken und zauberhaften Orten für Wanderausflüge und Trekking. Besonders eindrücklich ist der Nationalpark des Gran Sasso und der Monti della Laga. Das Gebiet umfasst den Gran Sasso d’Italia, der mit seinen 2912 Metern Höhe das Dach des Apennins bildet, und die Monti della Laga, welche mit dem Monte Gorzano eine Höhe von 2458 Meter erreichen. Reichliche Quellen springen aus den Berghängen und fließen in zahlreiche Flüsse und Seen des Gebiets, welches wunderbare und gut erhaltene Burgstädte, Kirchen, Klöster und Abteien, Straßen, Höhlen, Nekropolen, Städte und Tempel bietet, die sich von der Vorgeschichte und der römischen Epoche bis hin zu unserer Zeit erhalten haben und uns geheimnisvoll in den Bann ziehen.

Der Park liegt weniger als 100 km südlich vom Hafen in Porto San Giorgio, mit dem Auto ungefähr in 1 Stunde und 20 Minuten erreichbar.

                    

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

RUNDGANG IN DER NATUR – NATIONALPARK DER MONTI SIBILLINI

Der Park verdankt seinen Namen der Legende, wonach in der Höhle der Sybilla, welche auf dem gleichnamigen Berg gelegenen ist, „die berühmte Prophetin, welche nur selten ihre Geheimnisse jemand Fremden enthüllt“ lebte. Schwarzkünstler und umherstreifende Ritter kamen hier nach anstrengenden Reisen aus ganz Europa an, in der Hoffnung, der Sybille ein Orakel zu entlocken. Heutzutage fördert der Verein der Nationalparkführer der Monti Sibillini verschiedene Besuchsmöglichkeiten, zu denen auch kulinarisches Trekking und Ausritte auf Eseln zählen.

Der Park liegt weniger als 100 km südlich vom Hafen in Porto San Giorgio, mit dem Auto ungefähr in 1 Stunde und 30 Minuten erreichbar.

                    

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

RUNDGANG IN DER NATUR – REGIONALER NATURPARK CONERO

Es ist möglich, den Regionalpark Conero zu Fuß, zu Pferde oder mit dem Mountain Bike zu besichtigen, indem Sie 18 zu einem Netz verbundenen Wegen folgen, welche alle im Naturschutzgebiet vorhandenen Landschaften durchqueren. Unter den Rundgängen, die all denen zu empfehlen sind, welche beabsichtigen, zum ersten Mal ins Naturschutzgebiet Conero Fuß zu setzen, ermöglicht der „Anello dei boschi“, ein nur kurzer Rundgang und ohne besondere technische Schwierigkeiten, zauberhafte Landschaften und sehr unterschiedliche Naturräume zu durchstreifen und dabei wahrhaft unvergessliche Panoramen zu genießen.

Der Park liegt weniger als 60 km südlich vom Hafen in Porto San Giorgio, mit dem Auto ungefähr in 40 Minuten erreichbar.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

RUNDGANG IN DER NATUR – REGIONALPARK DER GOLA ROSSA UND DER FRASASSI HÖHLEN

Die Frasassi-Höhlen bieten leichte Besichtigungsrundgänge von ungefähr einer Stunde bei einer konstanten Temperatur von 14°C und „Höhlenabenteuer“ von zwei oder drei Stunden. Der erste Rundgang ist für all jene geeignet, welche mehr als 12 Jahre alt sind, mit wenigen zu überwindenden Schwierigkeiten wie kurze Kletterwege, Engpässe und Rutschbahnen, während der zweite Rundgang etwas mehr Anforderungen stellt.

Der Park liegt weniger als 100 km südlich vom Hafen in Porto San Giorgio, mit dem Auto ungefähr in 2 Stunde erreichbar.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KUNSTHISTORISCHER RUNDGANG - PESARO, URBINO UND METAURO TAL

Porto San Giorgio - Pesaro - Gradara - Sassocorvaro - Urbino - Piobbico - Porto San Giorgio

Der auch wegen der Geschichte der italienischen Renaissance bedeutende Rundgang führt von der Küste bis nach Urbino, Symbolstadt und Kulturwiege Mittelitaliens. Man kann sagen, dass die Renaissance hier entstand, um sich dann auf die ganze Halbinsel und auf ganz Europa zu verbreiten. Die Besichtigung der Provinzhauptstadt und des Tals mit seinen Kleinstädten vervollständigen den Rundgang, welcher Anlass für eine Übernachtung in einem der zahlreichen lokalen Urlaubsbauernhöfen geben könnte, da allein die Fahrten von einem Ort zum andern insgesamt 6 Stunden erfordern.

It takes about 6 hours to cover the tour of 400 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG - DAS TRONTO TAL

Porto San Giorgio - Fermo - Montefortino - Arquata del Tronto - Ascoli Piceno - Acquaviva Picena - Porto San Giorgio

Das Tal, das größtenteils in der Provinz Ascoli Piceno liegt, erstreckt sich zwischen den Monti della Laga, den Monti Sibillini und der Adria und schließt die Berggemeinschaft Tronto ein. Der Rundgang sieht die Besichtigung der Provinzhauptstadt und der bedeutendsten historischen Ortschaften des Tals vor (Acquasanta Terme sieht eine separate Besichtigung vor).

It takes about 3 hours to cover the tour of 200 kmfrom the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG - DAS OBERE CHIENTI TAL

Porto San Giorgio - Belforte - Caldarola - San Ginesio - Camerino - Tolentino - Porto San Giorgio

Das obere Chienti Tal erstreckt sich in der Provinz Macerata und stellt einen Sprung zurück in die Geschichte der Marken dar. An der Grenze des Naturparks der Monti Sibillini, wo es sich in den Apennin schneidet, befindet sich bereits nach wenigen Kilometern eine Reihe von bezaubernden alten Ortschaften. Auf dem Rundgang befinden sich auch interessante Klöster.

It takes about 3 hours to cover the tour of 200 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG – DAS UNTERE CHIENTI TAL

Porto San Giorgio - Fermo - Montegranaro - Urbisaglia - Tolentino - Macerata - Porto San Giorgio

Das untere Chienti Tal, das dichter besiedelt ist, hat als Zentrum die Stadt Macerata und verwahrt bemerkenswerte alte architektonische Denkmäler. Das Gebiet, das von den Römern gegründet wurde, stellte den Ausgangspunkt der antiken Via Salaria dar, welche es mit Rom verband.

It takes about 3 hours to cover the tour of 180 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG – VON RECANATI NACH ANCONA UND INS LANDESINNERE

Porto San Giorgio - Ancona - Osimo - Offagna - Recanati - Porto San Giorgio

Der Rundgang bietet die Besichtigung eines einzigartigen Gebiets der Adriaküste, des einzigen Gebirgsvorsprungs ins Meer auf der Strecke zwischen Istrien und dem Gargano, ein Gebiet, das durch ähnliche historische Ereignisse miteinander verbunden ist. Der Rundgang sieht die Besichtigung der Hauptstadt und einer Reihe von kleineren besonders reizvollen Ortschaften im Landesinneren vor. Die Naturschönheiten spielen dabei eine wichtige Rolle, da man durch den regionalen Naturpark Conero fährt.

It takes about 3 hours to cover the tour of 160 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG – VON JESI NACH FABRIANO IM ESINO TAL

Porto San Giorgio - Jesi - Montecarotto - Arcevia - Fabriano - Porto San Giorgio

Die Rundfahrt sieht vor, von der Küste Anconas der Via Salaria entlang, einer der Hauptstraßen, welche von je her die italienische Halbinsel durchqueren, die Gegend von Fabriano zu erreichen, welche eine geschichtliche Bedeutung für ihre Kartonwerke hat. Hier ist es noch heute möglich, auf eine der zahlreichen Werkstätten zu stoßen, welche immer noch handwerklich produzieren. Die Besichtigung der kleineren historischen Ortschaften vervollständigt die Rundfahrt. Da zwei Tage zur Verfügung stehen, kann man einen halben Tag den Frasassi Höhlen widmen.

It takes about 4 hours to cover the tour of 270 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an

 

KULTURHISTORISCHER RUNDGANG – SENIGALLIA UND SEIN LANDESINNERE

Porto San Giorgio - Senigallia - Corinaldo - Mondavio - Serra San Quirico - Morro - Porto San Giorgio

Die Rundfahrt beginnt am Meer und führt steil ansteigend durch eine Reihe von bezaubernden charakteristischen alten Dörfern ins Landesinnere. Abgehend von der gallischen Stadt Senigallia mit ihrem „samtigen Strand“ macht man sich auf die Suche nach der weniger bedeutenden Geschichte der kleinen Ortschaften.

It takes about 4 hours to cover the tour of 270 km from the Porto San Giorgio Marina.

                   

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an