Jesi

JESI

Von den Umbrern gegründet, liegt Jesi auf einem Hügel am linken Flussufer des Esino Tals, wo sein ältester Teil erhalten geblieben ist mit Mauern, Denkmälern und einigen schönen Plätzen.

 

Für weitere Informationen klicken Sie die Bilder an.

NICHT ZU VERPASSEN

Palazzo Pianetti (18. Jh.)
Das Gebäude ist eines der beachtlichsten Beispiele des italienischen Rokokos. Die weite Fassade hat 100 Fenster, während sich im Innern ein bedeutender italienischer Garten und die Stadtgalerie mit Gemälden des venezianischen Malers Lorenzo Lotto befinden.

Palazzo della Signoria (1486-98)
Das Gebäude wurde von Francesco di Giorgio Martini gebaut und hat einen 1661 gebauten runden Turm. Bemerkenswert ist der Innenhof mit zwei Säulengängen, welche zum Teil von Andrea Sansovino im Jahr 1519 entworfen wurden.

Palazzo Balleani (1720)
Das Gebäude ist ein Beispiel des lokalen barocken Baustils und wurde nach Plänen von Francesco Ferruzzi gebaut. Die Fassade weist einen charakteristischen Balkon auf, der von vier Atlanten gestützt wird; im Innern des Gebäudes befinden sich wertvolle Dekorelemente aus vergoldetem Stuck.

Stadtmauer (14. Jh.)
Die Stadtmauer wurde längs der römischen Stadtmauer gebaut und im 15. Jh. von Baccio Pontelli und Francesco di Giorgio Martini teilweise erneuert. Sechs ursprüngliche Türme sind erhalten geblieben.